Angepinnt Server - Regeln | Stand: 21.01.2018 um 00:01

    Server geschlossen

    • Server - Regeln | Stand: 21.01.2018 um 00:01

      Regelwerk

      Da wir ein RP-Server sind, weisen wir euch darauf hin, dass bevor Gebrauch von Waffe gemacht wird, mit den Personen gesprochen werden muss!! Es ist stets auf Fairness zu achten. Biete mit deinem Handeln stets Spaß/Unterhaltung für alle Beteiligten!!

      §1 Es wird von jedem Spieler erwartet, eigenständig erkennen zu können,ob dessen Spielverhalten auf dem Server angebracht ist. Bei Verstößen gegen diesen Grundsatz oder die folgenden Regeln muss mit entsprechenden Konsequenzen gerechnet werden.

      • Abs.1 Jeder Spieler ist dazu verpflichtet, das Regelwerk vollständig zu lesen und sich stets über Änderungen auf dem Laufenden zu halten.
      • Abs.2 Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.
      • Abs.3 Das Ausnutzen von Regeln ist verboten.
      • Abs.4 Jeder Spieler ist dazu verpflichtet, bei Unklarheiten über Regeln, sich beim Support zu informieren.
      • Abs.5 Im Zweifelsfall obliegt dem Support die individuelle Interpretation der Regeln.
      • Abs.6 Der Support behält sich vor, im Späteren RP-Situationen als angemessen beurteilen zu können. Sollte das RP diesen Erwartungen nicht genügen, kann der Spieler bestraft werden. (Dazu zählt unter anderem, dass aus festen Gegenständen keine anderen Gegenstände werden können!)
      • Abs.7 Trolling sämtlicher Art ist strengstens verboten.


      §2 Jeder Spieler hat nur einen Vor- und Zunamen zu verwenden.
      • Abs.1 Namen, welche ein Wortspiel beinhalten, sind ebenfalls nicht zulässig (bspw. Rainer Zufall, Lasse Umforcen)
      • Abs.2 Das Ändern seines Namens muss in Absprache mit dem Support erfolgen.


      §3 Jeder Spieler hat ein funktionierendes Mikrofon zu verwenden.

      §4 Ab einem Zusammenschluss von zwei Spielern muss ein gemeinsames Präfix bzw. Clantag verwendet werden.
      • Abs.1 Das ständige, temporäre Wechseln eines Clans, ist verboten.


      §5 Bei Gesprächen mehrerer Parteien im Diplomatie-Bereich des TeamSpeaks, wird jegliches Roleplay zwischen ihnen eingestellt.

      §6 Es dürfen max. 20 Personen einer Gruppierung gleichzeitig auf dem Server sein.

      §7 Sanitäter und deren Fahrzeuge bzw. Gegenstände sind unantastbar.
      • Abs.1 Sanitätern ist es untersagt, in laufenden Gefechten wiederzubeleben.
      • Abs.2 Es ist verboten dem medizinischem Personal das Wiederbeleben mit Hilfe der Medic-Notruf-Funktion zu verbieten. Es muss durch direkte Kommunikation dem Mediziner vor Ort zugetragen werden! (Ausnahme: Einsatzleitung der Polizei)


      §8 Es ist Pflicht jedes Spielers, sein eigenes Leben als wertvollstes Gut zu achten und entsprechend zu handeln.
      • Abs.1 Dies tritt in einem Gefecht für die partizipierenden Spieler außer Kraft.
      • Abs.2 Sich absichtlich in einem Gefechtsgebiet aufzuhalten, ist verboten.Als Unbeteiligter hat man ein Gefechtsgebiet zu verlassen und zu meiden.
      • Abs.3 Spieler gegen deren Willen zu einem ATM zu geleiten und sie dort zu zwingen Geld abzuheben, ist verboten.
      §9 Andere Spieler dürfen nicht ohne Roleplay-Hintergrund getötet (RDM) oder beschossen werden.
      • Abs.1 Gegen regelwidrigen Beschuss darf sich lediglich der Beschossene gegen den / die Schützen verteidigen.


      §10 Andere Spieler dürfen nicht absichtlich überfahren oder frontal gerammt (VDM) werden.
      • Abs.1 Spieler, die überfahren wurden und ohnmächtig sind, dürfen weder getötet noch gefesselt werden. Sobald diese wieder Bewegungsfähig sind, muss eine Reaktionszeit von mind. 10 Sekunden gewährt oder auf eine Gegenreaktion gewartet werden.
      • Abs.2 Das Abdrängen und Blockieren eines Fahrzeugs ist innerhalb des Roleplays gestattet. Entsteht dabei ein Verlust, so haftet der Verursacher, des entscheidenden Zusammenstoßes, für den Schaden.


      §11 Sich einer Roleplay-Situation, durch respawnen (ESC Funktion), aus- oder umloggen,zu entziehen, ist verboten.
      • Abs.1 Sofern ein solcher Entzug versehentlich passiert, ist es die Pflicht, sich eigenständig bei den, im jeweiligen Roleplay beteiligten, Parteien und Personen zu melden. Sollte dies nicht möglich sein, so muss der Support umgehend informiert werden.
      • Abs.2 Wird man einem aktiven Gefecht, durch Trennen vom Server oder durch Eintritt in die Lobby, entzogen, so ist es verboten, wieder an diesem Gefecht teilzunehmen.
      • Abs.3 Wird das Haus eines Spielers aufgebrochen, darf dieser sich 10 Minuten lang nicht aus- oder umloggen.


      §12 Im laufenden Roleplay sein Fahrzeug einzuparken, ist verboten.

      §13 Sich währenddessen der Respawn-Timer abläuft, auszuloggen und der damit einhergehende Versuch sein Equipment zu sichern, ist verboten.

      §14 In sicheren Zonen ist das Schädigen anderer Spieler sowie das Schädigen oder Entwenden fremden Eigentums verboten.
      • Abs.1 Sichere Zonen sind: Kavala, Athira, Pyrgos, Sofia, Krankenhäuser, Garagen, Pfirsichfeld, Apfelfeld, Gegenstandshändler (AUSNAHME: Tankstellen), Fahrzeughändler, Kupfermine, Kupfer Verarbeiter und Kupfer Händler im Umkreis von 100 Metern.
      • Abs.2 Die Flucht in eine sichere Zone setzt diese für die partizipierenden Parteien für die Dauer des Roleplays außer Kraft. Flucht in die “No-Damage”- Zone Kavala ist strengstens untersagt!
      • Abs.3 Bei Gefechten in sicheren Zonen gelten Tötungen an unbeteiligten als RDM.
      • Abs.4 Wird ein Haus in einer sicheren Zone aufgebrochen, so tritt diese für die partizipierenden Spieler außer Kraft.
      • Abs.5 Der Polizei ist es unter Berücksichtigung von Abs. 6 gestattet, in sicheren Zonen ihren Tätigkeiten nachzukommen. Ebenso ist es erlaubt sich einer gewaltsamen Handlung der Polizei (einschließlich Festnahmen), in diesen Zonen, unter Berücksichtigung von §15, zu widersetzten.
      • Abs.6 Die „No-Damage“-Zone am Kavala Marktplatz, darf nicht für Entwaffnungen oder Verhöre missbraucht werden. Ebenso ist das mitwirken an gewaltsamen Konflikten, während man sich innerhalb dieser Zone befindet verboten.
      • Abs.7 Rebellenposten / Schwarzmarkt gelten nicht als sichere Zonen für Polizisten, diese dürfen im Umkreis von 200 Meter dieser Orte unangekündigt beschossen werden.
      • Abs.8 Polizeiquartiere und die JVA gelten nicht als sichere Zonen für Zivilisten / Rebellen. Unautorisiertes Betreten dieser Orte kann seitens der Polizei mit unangekündigter Gewalt bestraft werden.
      • Abs.9 Ein Polizeiquartier darf nur Zwecks des Schutzes von Clan-Kollegen oder Clan-Eigentum angegriffen werden. Ein solcher Angriff muss 30 Sekunden vorher per Notruf angekündigt werden.
      • Abs.10 Unautorisiertes Betreten einer fremden Clan-Basis kann mit unangekündigter Gewalt, durch deren Eigentümer, bestraft werden.
      • Abs.11 Das Staatsbankgelände sowie ein 1 Km Umkreis um den Goldhändler, sind Sperrzonen. Unautorisiertes Betreten kann durch die Polizei mit Gewalt beantwortet werden.
      • Abs.12 Die Polizei ist berechtigt, eigenständig Sperrzonen und damit verbundene Konsequenzen per Polizeimeldung auszurufen. Sollte eine Sperrzone von der Polizei ausgerufen werden, ist die Polizei verpflichtet eine Reaktionszeit von 30 Sekunden gewährleisten zu können. Sollte eine Gegenreaktion eines Spielers / Clan ausgeübt werden, verfällt die Reaktionszeit für diejenige Person.


      §15 Eine gewaltsame Maßnahme muss der betroffenen Partei Angekündigt werden. Diese Ankündigung muss eine realistische Forderung sowie eine angemessene Konsequenz beinhalten.
      • Abs.1 Bei Ankündigung eines gewaltsamen Konfliktes muss seitens des Aggressors gewährleistet werden, dass die betroffene Partei die Ankündigung verstehen kann. Genau so liegt es in der Verantwortung der betroffenen Partei jederzeit konforme Ankündigungen verstehen zu können. Dementsprechend sind nur Ankündigungen von Boden zu Boden, von Boden zu Fahrzeug und von Boden zu bodenständigen Helikoptern zulässig.
      • Abs.2 Dem Betroffenen muss eine Reaktionszeit von mind. 10 Sekunden gewährt oder auf seine Gegenreaktion gewartet werden. Sobald eine gewaltsame Maßnahme angedroht wird, darf sich der Bedrohte wehren.
      • Abs.3 Grundloses Töten des Opfers, ist verboten.
      • Abs.4 Ankündigungen solcher Maßnahmen über das Telefon, sind verboten. Ausgenommen davon sind Ankündigen seitens der Polizei gegen Zivilisten / Rebellen per Polizeimeldung und Ankündigungen seitens Zivilisten / Rebellen gegen die Polizei per Notruf mit Ortsangabe (z.B. an der Todeskurve)
      • Abs.5 Es darf sich keine weitere Partei in ein Feuergefecht einmischen.Ausgenommen davon sind Polizei, Sicherheitsfirmen und Bündnispartner, welche sich gesondert den Gefechtsparteien ankündigen müssen. Zuzüglich müssen Sicherheitsfirmen durch deren Klienten angekündigt werden.
      • Abs.6 Tazer- /Gummibeschuss muss innerhalb sicherer Zonen und bei Gefahr in Verzug nicht angekündigt werden, darf jedoch mit Gewalt beantworten werden. (AUSNAHME: In der Kavala “No-Damage” - Zone darf nicht mit Beschuss geantwortet werden!)
      • Abs.7 Ein Hauseinbruch erlaubt unangekündigten Beschuss seitens des Eigentümers auf den / die Einbrecher.
      • Abs.8 Das Nagelband ersetzt nicht die Ankündigung.
      • Abs.9 Eine Festnahme ersetzt nicht die Ankündigung.
      • Abs.10 Das EMP darf lediglich gegen Hunter, Offroader-HMG, Helikopter und Polizeifahrzeuge verwendet werden. Dieses muss, außer bei Polizeifahrzeugen, zweimal per EMP-Warnung angekündigt werden.
      • Abs.11 Das EMP bzw. die EMP-Warnung ersetzt nicht die Ankündigung, kann jedoch mit Gewalt Beantwortet werden.
      • Abs.12 Die „Achtung, Achtung, hier spricht die Polizei…“-Sirene der Polizei ist eine gültige Gefechtseröffnung für alle Parteien und Personen, die diese hören.
      • Abs.13 Der Diebstahl eines Fahrzeugs genehmigt dessen Besitzer und dessen Clan-Kollegen den unangekündigten Beschuss auf das Fahrzeug,um dieses manövrierunfähig zu machen.


      §16 Fahrzeuge dürfen nicht mutmaßlich zerstört werden.
      • Abs.1 Jeder Spieler hat eine Fürsorgepflicht für Fahrzeuge und Helikopter, in die er als Fahrer oder Pilot einsteigt. Die Fürsorgepflicht endet ab dem Zeitpunkt, ab dem man das Fahrzeug nicht weiter benutzt. Bei gestohlenen Fahrzeugen muss ein Nachweis (Screenshot / Video) vorhanden sein.
      • Abs.2 Die einzige Möglichkeit für Zivilisten / Rebellen ein Fahrzeug konform zu entsorgen ist der Chop Shop.
      • Abs.3 Sollte ein Gefecht im 3 Km Umkreis des Chop-Shops stattfinden, dürfen Fahrzeuge, welche an diesem Beteiligt sind, erst nach Ende des Gefechts entsorgt werden.
      • Abs.4 Die Polizei darf illegale Fahrzeuge (Fahrzeuge, die man am Rebellen- bzw. Schwarzmarkt erhält), welche von deren Besitzern oder dessen Clan-Kollegen genutzt wurden, zerstören.
      • Abs.5 Der Offroader-HMG darf nur auf gepanzerte Fahr- und Flugzeuge schießen, um diese manövrierunfähig zu machen. Darüber hinaus darf er auf alle Personen schießen, die diesen beschossen haben.
      • Abs.6 Ein Spieler muss im Besitz der Schlüssel eines Fahrzeugs sein, um dieses mit einem Helikopter anheben zu dürfen.


      §17 Wenn ein Spieler stirbt und respawned tritt er in ein neues Leben.
      • Abs.1 Mit dem Tod einschließlich des Respawns des Spielers verliert dessen Charakter jegliche Erinnerungen an sein voriges Leben.
      • Abs.2 Es ist verboten, sich seinem Todespunkt bzw. dem Roleplay, in welchem man verstorben ist, näher als 2 Km zu nähern. Verschiebt sich das Roleplay, so ist es Pflicht des Spielers den genannten Abstand weiter einzuhalten.


      §18 Es ist verboten andere Spieler zu entfesseln, wenn man selbst gefesselt oder an der jeweiligen Roleplay-Situation nicht beteiligt ist.
      • Abs.1 Wird man automatisch freigelassen, so hat man auf seiner Position stehen zu bleiben und verhält sich weiterhin, als sei man gefesselt.


      §19 Polizisten dürfen niemanden wiederbeleben.

      §20 Für einen Bankraub müssen mind. 8 Polizisten auf dem Server sein. Es darf nur ein Banküberfall pro Serverperiode durchgeführt werden. Eine Gruppierung darf max. einmal pro Tag die Bank ausrauben.
      • Abs.1 Mit Beginn des Bankraubs wird ein Gefecht zwischen der Polizei und der ausraubenden Gruppierung eröffnet.
      • Abs.2 Ein Bankraub muss spätestens eine Stunde vor dem nächsten Serverrestart beginnen.
      • Abs.3 Bankräuber dürfen sich zu Beginn des Bankraubs nicht an Polizeiquartieren aufhalten.
      • Abs.4 Unbeteiligte dürfen sich dem Bankraub nicht nähern.
      • Abs.5 Das Gold darf nicht über den Luftweg transportiert werden und muss in der selben Serverperiode, in der der Bankraub stattfindet, verkauft werden. Desweiteren dürfen die Goldbarren nicht in Häuser eingelagert werden.
      • Abs.6 Es darf keine Aktion (z.B. HQ-Angriff) zur Ablenkung vom Bankraub stattfinden.
      • Abs.6 Die ausraubende Partei darf max. 2 Geiseln in der Bank halten, um mit der Polizei über einen friedlichen Ausgang der Situation zu verhandeln.


      §21 Für eine Geiselnahme müssen mind. 8 Polizisten auf dem Server sein. Es dürfen max. 3 Geiselnahmen pro Serverperiode durchgeführt werden. Eine Gruppierung darf max. eine Geiselnahme pro Serverperiode durchführen.
      • Abs.1 Eine Geiselnahme darf frühestens 30 Minuten nach und muss spätestens eine Stunde vor einem Restart beginnen.
      • Abs.2 Es dürfen max. 3 Geiseln gleichzeitig genommen werden.
      • Abs.3 Die Forderungen für eine Geisel dürfen den realistischen Wert von ca. 1.000.000$ nicht überschreiten.


      §22 Das Weitertragen aktueller Roleplay-Informationen über andere Plattformen als den Spielserver, einschließlich des Side-Chats, ist verboten (Metagaming).
      • Abs.1 Der Teamspeak ist, im Rahmen des unmittelbaren Informationsaustauschs, zulässig.
      • Abs.2 Sollten einem Spieler im Roleplay die Kommunikationsmöglichkeiten entzogen werden, so kann dieser nur noch über den Direkten Kanal kommunizieren, sofern dies nicht auch unterbunden wurde.
      • Abs.3 Der Side-Chat dient lediglich dem Schriftverkehr.


      §23 Missbrauch der ZB-News Funktion, ist verboten.

      §24 Das nutzen ungewollter Spielmechaniken, Fehler und Cheats, ist verboten.
      • Abs.1 Im Zweifelsfall muss sich erst erkundigt werden, bevor die entsprechende Mechanik verwendet wird.
      • Abs.2 Jeder Spieler ist verpflichtet Verstöße gegen §24 umgehend dem Support zu melden



      Das Regelwerk tritt ab dem 21.01.2018 um 00:01 in Kraft!

      Wir bedanken uns für den ausgearbeiteten Vorschlag des Regelwerks bei @ORBIT !
      i.A. Matthew Peterson



      Support-Leitung

      "Der Glaube an eine übernatürliche Quelle des Bösen ist unnötig. Der Mensch allein ist zu jeder möglichen Art des Bösen fähig." — JOSEPH CONRAD



      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Matthew Peterson ()